Uncategorized

Jobbörse: Bauindustrie Allgemein | Radio Pour Tous

Posted by user

Die Bauindustrie ist ein Berufsbereich, der vielfältig aufgestellt ist. Verwaltungsaufgaben und der kaufmännische Bereich sind ebenso vertreten wie die Aufgaben, die direkt auf der Baustelle sowie in ihrem Vorfeld zu finden sind. Hier finden wir die Planungs- und tatsächlichen Bauberufe.

Berufe innerhalb der Bauindustrie

Diverse Berufe innerhalb dieser Branche sind uns durchaus bekannt. Doch gibt es zu den gängigen Berufen auch solche, die man nicht sofort benennen könnte. Dies liegt daran, dass sie nicht mit dem Bau als solches in Verbindung gebracht werden. Vielmehr erscheint es, als würden sie anderen Berufszweigen angehören. So mag es verwunderlich sein, in der folgenden Liste einige dieser Berufe, die definitiv zur Baubranche, allgemein betrachtet, gehören:

  • Architekt
  • Bauleiter
  • Ausbaufacharbeiter
  • Baugeräteführer
  • Baustoffprüfer
  • Bauzeichner
  • Beton- und Stahlbetonbauer
  • Brunnenbauer
  • Dachdecker
  • Elektrotechniker
  • Geomatiker
  • Gerüstbauer
  • Gleisbauer
  • Heizungsbauer
  • Hochbaufacharbeiter
  • Immobilienmakler
  • Innenausstatter
  • Kanalbauer
  • Maurer
  • Spezialtiefbauer
  • Straßenbauer
  • Technische Modellbauer
  • Technischer Systemplaner
  • Tiefbaufacharbeiter
  • Tischler
  • Trockenbaumonteur
  • Vermessungstechniker
  • Wasserbauerin
  • Zimmermann
  • Und verschiedene mehr

…mehr als man denkt

Bereits aus dieser kleinen Liste geht hervor, dass an einem Bau viel mehr hängt als nur ein paar Ziegelsteine und ein Dach. Viele Arbeiten, die notwendig sind, um einen Bau erfolgreich durchführen zu können, werden vom Schreibtisch aus erledigt. So sind zum Beispiel alle Arbeiten, die mit Angeboten, Informationsaustausch, Einholung amtlicher Genehmigungen sowie Einträge beim Grundbuchamt usw. zu tun haben, reine Büroarbeiten, die von Immobilienfachleuten, Bauzeichnern, Architekten oder ähnlichen Dienstleistern erledigt werden. Diese Unterlagen sind notwendig, um mit den eigentlichen Aufgaben auf der Baustelle beginnen zu können. Auch die Nacharbeit, die Kontrolle der Lieferlisten, die Buchhaltung usw. gehören in die Hände des versierten Büroteams. Sie sind die Rückendeckung des Bauleiters, der auf der Baustelle für Ordnung sorgt und die Anweisungen gemäß Bauplan umsetzt.

Wichtiger denn je

Solange der Hunger nach zusätzlichem Wohnraum nicht gestillt werden kann, ist die Bauindustrie ein sicherer Bereich, um sich nach einem Arbeitsplatz / Ausbildungsplatz umzusehen. Umso unverständlicher ist, dass immer weniger junge Menschen in diese Handwerksbereiche einsteigen möchten. Ihnen stehen nicht nur fantastische Optionen zur Verfügung, einen gefragten Beruf zu erlernen. Vielmehr ist es tatsächlich so, dass immer mehr Fachbetriebe der Baubranche geschlossen werden, da der Nachwuchs nicht vorhanden ist und die älteren Angestellten, oft auch der Betriebsinhaber selber, in Rente gehen. Leider ist die Zahl der schließenden Betriebe höher als die der neu gegründeten oder übernommenen.

Wie kann die Bauindustrie gestärkt werden?

Wird in diesem Zusammenhang von der Bauindustrie gesprochen, ist nicht die Auftragslage gemeint. Es fehlt in diesem Bereich tatsächlich an Fachkräften, die tatkräftig anpacken können. Bereits heute ist es den bestehenden Betrieben der Bauindustrie kaum noch möglich der Auftragslage gerecht werden zu können. Sie haben das große Glück, sich den lukrativsten Auftrag herauspicken zu können. Eine Situation, wie sie schon lange nicht mehr  gesehen wurde. Für den Kunden ist dies natürlich ein Nachteil, da er oftmals lange Wartezeiten in Kauf nehmen muss.

Die Fragestellung ist also, wie man die unterschiedlichen Berufe attraktiver machen kann, um wieder vermehrt junge Menschen in diesen Berufszweig zu ziehen. Nur so wird es auf absehbare Zeit wieder möglich sein, sein Projekt wortwörtlich zeitnah durchführen zu können, anstatt Monate auf einen freien Termin warten zu müssen.

Besuch https://wirtschaft.com/jobboerse/category/bauindustrie-allg/